Vor etwa 4.700 Jahren wurde zum ersten Mal Tee erwähnt. Einer Legende zufolge, entdeckte der in dieser Zeit lebende chinesische Kaiser Sheng-Nung den Tee zufällig. Tee ist seit disem Zeitpunkt sehr eng mit der Philosophie, Meditation und Medizin verbunden. Als wohlschmeckendes und bekömmliches Getränk entdeckte man Tee erst mit der neuen Zeitrechnung. 

Holländer brachten im Jahr 1630 die ersten Tees nach Europa. Aber erst zwei bis drei Jahrzehnte später begonnen die Engländer,Tee regelmäßig zu importieren. Auch das restliche Europa hatte bis zum Ende des 17. Jahrhunderts Gefallen am Tee gefunden.

Seit diesem Zeitraum nahm dieses Getränk Einfluss auf kultur-geschichtliche Ereignisse und politische Begebenheiten.

Tee wurde Anfang bis Mitte des 19. Jahrhunderts mit Hilfe der Chinesen, mit zunehmendem Erfolg in Indien, Nepal, Indonesien und Taiwan (ehemals Formosa) angebaut. Zum Ende dieses Jahrhunderts efolgte dann auch der Anbau auf Sri Lanka.

In Japan werden grüne Tees schon seit dem Jahre 840 produziert. Heute beschert uns diese Entwicklung eine große Auswahl an Tees – ein Paradies für jeden Teeliebhaber.