Hauptgerichte

Eier-Kresse-Sandwiches

Gepostet von am Jan 10, 2008 in Hauptgerichte | Keine Kommentare

Zutaten für 12 Personen:
6 Scheiben Roggentoast
100 g Butter
1 Bund Brunnenkresse
6 Eier
Edelsüß-Paprika
100 g Butter

Zubereitung:
Das ungetoastete Brot entrinden, diagonal durchschneiden und mit Butter bestreichen. Die Brunnenkresse waschen, abzupfen, trocken tupfen und die Sandwiches damit belegen. Die hartgekochten Eier in Scheiben schneiden und fächerartig auf das Brot legen. Mit Paprikapulver bestreuen.

Mehr

Lachs-Sandwich

Gepostet von am Jan 10, 2008 in Hauptgerichte | Keine Kommentare

Zutaten für 12 Personen:
½ Bund Dill
100 g weiche Butter
3 Scheiben/100 g geräucherter Lachs
6 Scheiben Toastbrot

Zubereitung:
Dill waschen, von den dicken Stielen befreien, abzupfen und etwas zum Garnieren aufheben. Den Rest fein hacken und mit Butter verrühren. Die Lachsscheiben vierteln. Das ungetoastete Brot entrinden und diagonal durchschneiden. Dillbutter darauf streichen, mit dem Lachs belegen und mit Dill garnieren.

Mehr

Geflügel-Sandwich

Gepostet von am Jan 10, 2008 in Hauptgerichte | Keine Kommentare

Zutaten für 12 Personen:
3 Blätter Kopfsalat
300 g Hähnchenbrustfilet
Salz und Pfeffer
2 EL Öl
100 g Butter
½ TL Curry
6 Scheiben Roggentoast

Zubereitung:
Die Salatblätter waschen, grob zerpflücken und trocken tupfen. Hähnchenbrustfilet in dünne Scheiben schneiden, salzen und pfeffern. In Öl portionsweise braun braten. Butter mit Curry verrühren. Das ungetoastete Brot entrinden, diagonal durchschneiden und mit der Currybutter bestreichen. Mit Salatblättern und Hähnchenbrustscheiben belegen.

Mehr

Gurken-Sandwich

Gepostet von am Jan 10, 2008 in Hauptgerichte | Keine Kommentare

Zutaten für 12 Personen:
½ Salatgurke
1 Prise Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 EL Zitronensaft
6 Scheiben Toastbrot
100 g Butter

Zubereitung:
Gurke schälen und in dünne Scheiben schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft 30 Minuten marinieren. Vom ungetoasteten Brot die Rinden wegschneiden, diagonal durchschneiden, mit Butter bestreichen, Gurkenscheiben darauf legen und mit Pfeffer bestreuen.

Mehr

In Tee mariniertes Rinderfilet

Gepostet von am Jan 10, 2008 in Hauptgerichte | Keine Kommentare

Zutaten für 4 Personen:
125 g Ceylon-Tee
2 l Wasser
100 g Zucker
50 g Salz
1 Rinderfilet im Ganzen
200 g Sesamöl
80 g Sojasauce
Gemahlener Pfeffer
Koriander zum Garnieren
Beilagen: blanchierte Zuckerschoten mit Jasmin-Reis

Vorbereitung:
Am Vortag aus Teeblättern, Wasser, Zucker und Salz einen Sud kochen und erkalten lassen. Das Rinderfilet von allen Seiten anbraten und in der Flüssigkeit über Nacht marinieren.

Zubereitung:
Das Fleisch aus der Marinade nehmen, restliche Teeblätter entfernen und noch einmal für ca. 30 Minuten bei 170 °C Umluft (190 °C Ober- und Unterhitze) auf mittlerer Schiene im Ofen garen. In der Zwischenzeit den Fond abgießen und ca. 125 ml davon mit Sesamöl, Sojasauce und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Das Fleisch herausnehmen, etwas abkühlen lassen und in dünne Scheiben schneiden. Zusammen mit den blanchierten Zuckerschoten und dem Reis auf dem Teller anrichten, mit dem Dressing beträufeln und mit frischem Koriander garnieren.

Vorbereitungszeit (Vortag): ½ Stunde
Zubereitungszeit: 1 Stunde

Mehr

Suprême vom Perlhuhn in Curry

Gepostet von am Jan 10, 2008 in Hauptgerichte | Keine Kommentare

Zutaten für 4 Personen:
4 Perlhuhnbrüste
1 TL Chinagewürz
Etwas Rosmarin, Thymian, Zimt
60 g Basmatireis
1 TL Assam-Tee
2 Blatt Kanakiteig (hauchdünner Strudelteig)
1 Eigelb (verquirlt)
Weißer und schwarzer Sesam

Für die Sauce:
¼ Stange Lauch (nur das Weiße)
3 Stängel Staudensellerie
3 Schalotten
½ Knoblauchzehe
1 EL Currypulver
1 Stängel Thymian
1 Lorbeerblatt
1 l schwach gesalzene Geflügelbrühe
400 g Muskatkürbis

Butter, Erdnussöl, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Perlhuhnbrüste von Fett und Sehnen befreien und in Erdnussöl erst auf der Hautseite knusprig braun braten, dann auf der Fleischseite nur kurz anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Chinagewürz würzen, auf ein Blech mit Butter, Rosmarin, Zimt und Thymian geben und im Ofen bei 85° C Umluft (105 °C Ober- und Unterhitze) auf mittlerer Schiene für ca. 25 Minuten garen (zum Warmhalten Temperatur auf 60 °C reduzieren). Den Reis aufsetzen, 6 Minuten vor Garende den Tee in einem Filter zugeben. Den Tee entfernen, den Reis abgießen und abkühlen lassen. Den Kanakiteig in kleine Quadrate schneiden, mit etwas Butter bestreichen, eine zweite Lage darauf legen und etwas Reis in die Mitte des Teiges legen. Die Teigecken mit Eigelb bestreichen, zu einem Täschchen einschlagen und fest andrücken. Umgedreht auf das Backblech setzen, die Oberfläche mit Eigelb bestreichen und mit Sesam bestreuen. Ca. 6 Minuten bei 200 °C Umluft (220 °C Ober- und Unterhitze) auf mittlerer Schiene backen. Für die Sauce das Gemüse säubern, würfeln und in etwas Butter anschwitzen. Curry, Thymian und Lorbeer zugeben und einige Sekunden farblos anschwitzen. Mit der Brühe aufgießen und auf ein Drittel einkochen. Alles in ein Sieb geben und gut ausdrücken. Den aufgefangenen Fond unter großer Hitze aufkochen und etwas kalte Butter zum Binden einrühren, nicht mehr kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Muskatkürbis in feine Rauten schneiden, in etwas Butter ca. 8-10 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Muskatkürbis in der Mitte des Tellers anrichten. Perlhuhnbrust je schräg in 3 Scheiben schneiden und auf den Kürbis legen. Das Reispäckchen dazulegen und zum Schluss die Sauce herumgeben.

Zubereitungszeit: 1 ½ Stunden

Mehr