Unser Tee des Monats April 2016 – Japan Sencha Satsuma

Gepostet von am Apr 8, 2016 in Aktuelles, Tee des Monats | Keine Kommentare

Unser Tee des Monats April 2016 – Japan Sencha Satsuma

Japan Sencha Satsuma

Es ist und bleibt der Lieblingstee der Japaner. Selbst im Namen erkennt man die Liebe zu ihrem Sencha. Der Name teilt sich in zwei japanische Begriffe: „Sen“ steht im japanischen für „Aufgießen“ und „Cha“ bedeutet Tee.

Grüner Tee ist seit langem nicht mehr nur in Japan beliebt. Auch hier bei uns wird grüner Tee in all seinen Sorten immer mehr getrunken. Der Sencha kann dabei als Königssorte unter den grünen Tee’s bezeichnet werden. Die größte Besonderheit liegt im Anbau dieser Teesorte. Während andere Grüntee-Sorten zum Teil im Schatten gezüchtet werden, scheint dem Sencha die Sonne den ganzen Tag direkt auf die jungen Teeblätter. Das sorgt für einen hohen Gehalt an Bitterstoffen, die gut für unsere Gesundheit sind. Vor allem die Catechine können sich in der Sonne gut entwickeln. Ihnen werden in wissenschaftlichen Studien viele positive Eigenschaften für unsere Gesundheit zugesprochen. Darüber hinaus enthält der Sencha einen hohen Anteilen an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

Woran erkenne ich einen guten Sencha?

Beim Japan Sencha können Sie auf die Farbe und das generelle Aussehen achten. Je dunkler das grün ausfällt, desto hochwertiger ist der Tee. Übrigens: Die getrockneten Teeblätter behalten ihre grüne Farbe, weil Sie gedämpft und nicht geröstet werden. Nach dem

Japan Sencha dämpfen werden die Teeblätter mit heißer Luft getrocknet und geschüttelt.
Die hochwertigen Sencha Sorten werden, wie auch bei uns, zu flachen grünen Nadeln gerollt. Dadurch werden die Zellwände der Teeblätter aufgebrochen und die wertvollen Inhaltsstoffe können besser ins Teewasser ziehen.

Wie schmeckt der Japan Sencha Satsuma?

Unser Sencha stammt immer von der ersten Ernte im Mai. Das verleiht dem Tee eine hoch-aromatische Note. Der leicht bittere Geschmack wirkt durch die frühe Ernte eher weich und mild. Bei der Zubereitung solltet ihr den Sencha – wie auch alle anderen Grüntee-Sorten – nicht länger als zwei Minuten ziehen lassen. Grüntee hat den Nachteil, dass sich bei einer längeren Ziehzeit Gerbstoffe ins Wasser lösen. Und das kann die Aufnahme von Eisen hemmen. Zu diesem Thema haben wir vor einiger Zeit einen ausführlichen Artikel im Grafen Tee-Blog geschrieben (Den Artikel findet ihr hier: Was macht Tee mit unserem Eisengehalt?)

Nicht ohne Grund erfreut sich grüner Tee bei uns immer größerer Beliebtheit. In den letzten Jahren konnten zahlreiche Studien beweisen, dass grüner Tee sehr gesund ist. Darüber hinaus kurbelt insbesondere der Sencha den Grundumsatz an und beeinflusst den Fettstoffwechsel. Grüner Tee kann also- wissenschaftlich bewiesen- beim Abnehmen helfen.

Wenn das nicht mehr als genug Gründe sind um unseren Japan Sencha Satsuma zu testen! :)

Kleiner Tipp: Als Neukunde erhalten Sie 10% Rabatt auf ihre erste Bestellung. Einfach im Bestellvorgang den Gutscheincode „tee4freunde“ eingeben.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>